Das Projekt European Practice EXchange (EPEX) ist ein praxisorientiertes Peer-to-Peer-Lernprogramm zur Entwicklung, Verbesserung und Verfeinerung von Deradikalisierungsmethoden und -ansätzen. Dieses transnationale Projekt besteht aus einem Netzwerk von PraktikerInnen aus 15 verschiedenen Organisationen, die sich mit Herausforderungen wie Rekrutierung durch ISIS oder Radikalisierung durch militanten Islamismus befassen. Mehr Informationen >>

 

Titel ENoD Abschlussbericht webIm Rahmen des Projektes „European Network of Deradicalisation (ENoD)“, finanziert durch die Europäische Kommission (DG Home), baute Violence Prevention Network federführend ein europaweites Netzwerk für Extremismusprävention und Deradikalisierung auf, um die Expertise in diesem Themenfeld in Europa zu bündeln und Firstline-Practitionern die Möglichkeit für Austausch und Weiterbildung zu geben. Am 1.11.2013 wurde dieser europäische Dachverband von 26 Organisationen aus 14 europäischen Ländern offiziell gegründet.

Weiter zur Website des European Network of Deradicalisation >>

 

 

Violence Prevention Network ist darüber hinaus Gründungsmitglied des Radicalisation Awareness Network (RAN) der Europäischen Kommission. Judy Korn ist seit November 2015 Leiterin der Working Group RAN EXIT zusammen mit Robert Örell (EXIT Sweden). Mehr Informationen >>

 

Außerdem ist Judy Korn Mitglied im Advisory Board von IMPACT Europe, das sich mit der Frage von Wirksamkeit deradikalisierender Maßnahmen in ganz Europa befasst.

 

International konnte der Ansatz von Violence Prevention Network gemeinsam mit dem Projektpartner Northern Ireland Association for the Care and Resettlement of Offenders (NIACRO) erfolgreich nach Nordirland übertragen werden.

 

Seit Januar 2016 wird das Deradikalisierungprogramm in Haft von unserem Kooperationspartner Hjulsøgårdfonden auch in Dänemark angeboten: www.violence-prevention-network.dk

 

Über uns

Titelbild VPN Broschuere webweb

Inhalte, Zielgruppen, Maßnahmen - Die Broschüre über unsere Arbeit zum Download.

Online Spenden

Zum Spendenformular >>

Spendenkonto Bank für Sozialwirtschaft:

IBAN: DE14100205000001118800

BIC: BFSWDE33BER

 

Warum spenden?