Pressespiegel

Radikalisierung von Jugendlichen: „Der Islam ist nur ein Steinbruch“

Wie bringen Salafisten junge Mädchen wie Linda W. dazu, in den Krieg zu ziehen? Thomas Mücke kämpft gegen Radikalisierung und kennt die Methoden.

Von Tanya Falenczyk

Zum Interview

 

Kann man einen Islamisten aus seiner Ideologie zurückholen?

Thomas Mücke tut genau das. Er leitet das "Violence Prevention Network", ein Verbund von Experten, die Radikale wieder in die Gesellschaft zurückholen wollen. Die Pädagogen beschäftigen sich mit islamistisch und rechtsextremistisch gefährdeten Jugendlichen.

Von Marc Röhlig

Zum Beitrag

 

IS-Rückkehrer: 'Man darf sie nicht verloren geben'

Die Entwicklung ist Besorgnis erregend: Immer mehr Jugendliche radikalisieren sich über das Internet und schließen sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an, darunter auch viele aus Deutschland. Der Diplom-Pädagoge und Buchautor Thomas Mücke schilderte im Inforadio-Interview, was mit den jungen Menschen geschieht, wenn sie aus den Fängen des "IS" gerettet wurden und nach Deutschland zurückkehrten. Nach seinen Worten ist das größte Problem die Unwissenheit der jungen Menschen darüber, was sie in Wirklichkeit erwartet, wenn sie sich der Terrororganisation anschließen.

Zum Beitrag

 

Nur wenige IS-Rekruten aus Mitteldeutschland

Über 900 deutsche Islamisten haben sich in den letzten Jahren dem sogenannten Islamischen Staat (IS) in Syrien und im Irak angeschlossen. Darunter sind auch Jugendliche. Die Mehrzahl von ihnen kommt aus den westdeutschen Bundesländern. Doch auch in Mitteldeutschland sind radikalisierte junge Menschen der Propaganda des IS gefolgt. Was auffällt: Aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sind es meist Mädchen. So wie Linda aus Pulsnitz, die angeblich bei der Rückeroberung von Mossul gesehen wurde.

Von Niklas Ottersbach

Zum Beitrag

 

Thomas Mücke: "Mädchen sind manipuliert und instrumentalisiert worden!"

Warum gehen Jugendliche aus wohlhabenden Ländern freiwillig in den Krieg in den Irak oder nach Syrien? Die Dresdner Staatsanwaltschaft prüft Berichte, wonach im irakischen Mossul eine 16-Jährige aus Sachsen festgenommen worden sein soll, die sich den …

Zum Video-Beitrag

 

IS-Rekrutierung: „Jugendliche geben Verstand in Jackentasche eines anderen ab“

Immer wieder rekrutieren Dschihadisten junge Mädchen aus der westlichen Welt. Thomas Mücke, Geschäftsführer „Violence Prevention Network“, erklärt ihre Vorgehensweise, und was Eltern bei einem Verdacht tun können.

Zum Video-Beitrag

 

Medienanfragen

MedienvertreterInnen wenden sich bitte an die zentrale Pressestelle:

Cornelia Lotthammer, Paul Merker

Tel.: 030 / 36 46 04 09
Email: presse[at]violence-prevention-network.de

Liebe MedienvertreterInnen, wir stehen gern für Interviews und Hintergrundgespräche zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ohne Ausnahme keine Kontakte zu unseren KlientInnen und deren Angehörigen herstellen. 

Online Spenden

Zum Spendenformular >>

Spendenkonto Bank für Sozialwirtschaft:

IBAN: DE14100205000001118800

BIC: BFSWDE33BER

 

Warum spenden?

Bußgelder zuweisen

Violence Prevention Network e. V.
Postbank Berlin
IBAN: DE 41 1001 0010 0000 7051 01
BIC: PBNKDEFF

Konto-Nr. 705 101
BLZ 100 100 10

Wofür Bußgelder?