Pressespiegel

Sicherheit: Wenn in der Gruppe Gewalt eskaliert - Wie man sich und andere schützt

Rena Lehmann im Gespräch mit Thomas Mücke

Weiter zum Artikel

Podium: Gewaltprävention im Jugendgefängnis

Ein Beitrag von Katharina Hamberger

Weiter zum Beitrag

Resozialisierung von Straftätern - Vorbeugen ist besser als Strafen

Von S. Puschner / S. Erb

Sozialarbeit gegen Radikalisierung

Ein Beitrag von Thomas Reichart

Weiter zum Beitrag

Vor 20 Jahren: ausländerfeindliche Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen

Thomas Mücke im Gespräch mit Jürgen Liminski

Weiter zum Beitrag

Schwierig, den Linksextremismus zu bekämpfen

Die Bundesregierung will Projekte gegen Linksextremismus fördern. Experten zweifeln am Sinn des Programms, die beteiligten Vereine oft ebenfalls.

Von Frank Brunner

Weiter zum Artikel

Online Spenden

Zum Spendenformular >>

Spendenkonto Bank für Sozialwirtschaft:

IBAN: DE14100205000001118800

BIC: BFSWDE33BER

 

Warum spenden?

Medienanfragen

MedienvertreterInnen wenden sich bitte an die zentrale Pressestelle:

Cornelia Lotthammer, Paul Merker

Tel.: 030 / 36 46 04 09
Email: presse[at]violence-prevention-network.de

Liebe MedienvertreterInnen, wir stehen gern für Interviews und Hintergrundgespräche zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ohne Ausnahme keine Kontakte zu unseren KlientInnen und deren Angehörigen herstellen. 

Bußgelder zuweisen

Violence Prevention Network e. V.
Postbank Berlin
IBAN: DE 41 1001 0010 0000 7051 01
BIC: PBNKDEFF

Konto-Nr. 705 101
BLZ 100 100 10

Wofür Bußgelder?