Forschung Beratung ● Weiterbildung Finanzen

Indicato Titel webIm Juli 2014gründete Violence Prevention Network die Violence Prevention Network Akademie. Ziel der Akademie ist es, die in vielen Jahren erworbene Expertise in den Themenfeldern Prävention/Intervention, Politische Bildung, Deradikalisierung und Extremismus an Interessierte aus unterschiedlichen Bereichen weiterzugeben. Die Akademie bewegt sich im Spannungsfeld von Forschung, Qualifizierung und Beratung und wendet sich an Kunden aus den Bereichen Unternehmensführung und –kommunikation, Sicherheitsorgane/öffentliche Verwaltung, Universitäten sowie NGOs. Konkrete Angebote sind Kurzzeitqualifizierungen und Fortbildungen zur Deeskalation für Polizei, Schulen, Verkehrsbetriebe oder Fußballvereine; Sensibilisierungstrainings und Awarenessbuilding zum Thema Extremismus für Personalabteilungen von Unternehmen und MitarbeiterInnen aus den Bereichen Bundeswehr, Polizei und Verwaltung; TrainerInnen-Qualifizierung zu pädagogischen Ansätzen der Extremismusprävention und –intervention z. B. an (Fach-)Hochschulen sowie Auftragsforschung und Evaluation.

 

Mehr Informationen auf www.vpn-akademie.de

 

 

 

 

Kontakt

VIOLENCE PREVENTION NETWORK AKADEMIE

Violence Prevention Network GmbH

Alt-Moabit 73

10555 Berlin

Tel. 030 91 70 54 64

 

Weitere Informationen und Kontakt:

Franziska Kreller oder Michèle Leaman

akademie[at]violence-prevention-network.de

www.vpn-akademie.de

Fachzeitschrift im Abo

Unsere Fachzeitschrift "Interventionen. Zeitschrift für Verantwortungspädagogik" ist ein hilfreiches Werkzeug für die pädagogische und politische Arbeit im privaten oder beruflichen Umfeld.

Solange der Vorrat reicht: Für ein kostenloses Abonnement schreiben Sie eine E-mail mit Ihren Kontaktinformationen an interventionen[at]violence-prevention-network.de.

Medienanfragen

MedienvertreterInnen wenden sich bitte an die zentrale Pressestelle:

Cornelia Lotthammer, Paul Merker

Tel.: 030 / 36 46 04 09
Email: presse[at]violence-prevention-network.de

Liebe MedienvertreterInnen, wir stehen gern für Interviews und Hintergrundgespräche zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ohne Ausnahme keine Kontakte zu unseren KlientInnen und deren Angehörigen herstellen.