PREVENT – Beratungsstelle Berlin

Seit Jahren wächst die Attraktivität islamistischer Organisationen und Milieus. Die Gefährdungslage durch den islamistischen Terrorismus bleibt in Berlin laut Verfassungsschutzbericht unverändert hoch. Mit der großen Gruppe von Sympathisant*innen (gewaltbereiter) islamistischer Gruppierungen bleibt auch die Notwendigkeit der pädagogischen Arbeit mit jungen Menschen bestehen, die extremistische Tendenzen aufweisen und/oder vorurteilsmotivierte Straftaten begehen.

Die Beratungsstelle Berlin bietet umfassende Maßnahmen der spezifischen Prävention, der Intervention und der Deradikalisierung im Bereich des religiös begründeten Extremismus an. Das moblile Beratungs- und Interventionsteam setzt sich für die Radikalisierungsvermeidung bzw. Deradikalisierung junger Menschen ein. Seine Aufgabe ist es, gefährdete junge Menschen im Umfeld des extremistischen Islamismus schnell vor Ort anzusprechen und Ausstiegsprozesse aus einem bereits stattgefundenen Radikalisierungsprozess zu initiieren.

Hotline für Berlin

+49 30 23 911 300

Wer kann sich an die Beratungsstelle Berlin wenden?
  • Angehörige
  • Fachkräfte
  • Schulen
  • Jugendhilfeeinrichtungen
  • Radikalisierungsgefährdete Menschen
  • Radikalisierte
  • Geflüchtete sowie Institutionen aus deren Umfeld
Angebote der Beratungsstelle Berlin
  • Beratung, Begleitung und spezifisches Training für radikalisierungsgefährdete junge Menschen
  • Intervenierende Maßnahmen in Fällen von sich abzeichnender Radikalisierung
  • Deradikalisierung, Beratung und Nachbetreuung / Stabilisierungscoaching bei jungen Menschen
  • Ausstiegsbegleitung: Beratungs- und Dialogmaßnahmen mit Radikalisierten
  • Beratung für Angehörige in der Auseinandersetzung mit religiös begründetem Extremismus
  • Ansprache und Betreuung radikalisierungsgefährdeter Geflüchteter sowie Beratung von Institutionen und Angehörigen im Umfeld von Geflüchteten
  • Aufklärungs-Workshops an Schulen bei Erkennen von Radikalisierungsgefährdung
  • Fortbildungen für Fachkräfte zum Erkennen und zum Umgang mit Radikalisierung
Kontakt

PREVENT - Beratungsstelle Berlin
Bergmannstraße 5
Haus 2, 3. Stock
10961 Berlin

030 544 677 79
PREVENT - Beratungsstelle Berlin ist Teil des Deradikalisierungsnetzwerkes der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin und wird finanziert durch die „Landeskommission Berlin gegen Gewalt“ im Rahmen des Berliner Landesprogramms Radikalisierungsprävention.