Lecker Thai oder Fidschifraß?

Würde Patrick nie anrühren.
Postkartenmotiv Essen, Lecker Thai oder Fidschifraß

Der Fidschi ist schmutzig und verdirbt die Preise. Da hat sich Patrick den Fidschi mal zur Brust genommen. Damit der merkt, dass er hier nichts zu suchen hat. Im Gefängnis hat Patrick bei einem Violence Prevention Network Training mitgemacht. Dabei hat ihn die Trainerin zum Nachdenken gebracht.

Pro Minute zwei Monate Knast

Heute geht es um Patricks Gewaltkarriere. Alle außer Patrick haben sich entspannt zurückgelehnt und warten interessiert, was die heutige Sitzung bringt. Die Trainerin steht an einem Flipchart, das Patrick mit Jahreszahlen und Ortsangaben vollgeschrieben hat. „Wir gucken jetzt mal ‘n bisschen genauer an, was du geschrieben hast. Was, wann, wo, wie passiert ist. Geboren biste 85. Also 1997 wäre das erste Mal gewesen?“ Zögernd stimmt Patrick zu. „Weißt du noch, was das gewesen ist, was du da gemacht hast?“, will der zweite Trainer wissen. „Na, Schulschlägereien, Hausfriedensbruch, Landfriedensbruch, Körperverletzung.“ „Einmal Körperverletzung? Kann man fast nicht glauben“, provoziert ihn die Trainerin. „Da waren sicher mehrere. Da waren so viele. Hab‘ über 40 Anzeigen“, da ist Patrick stolz drauf, das kann man ihm ansehen. „Ab da ging’s pausenlos. Wie `ne Kette.“ „Außer Körperverletzung?“, geht die Befragung weiter. „Auch ’n kleiner Raub?“ „Mehrfach. Schwerer Raub, Hausfriedensbruch. Dat war die Hauptsache eigentlich gewesen“, antwortet Patrick noch immer mit stolz geschwellter Brust.

„Und die Nebensachen?“, will die Trainerin wissen. „Na auch dis. Es ging praktisch so weiter, wie’s hier steht. Und dann wurd ick verhaftet. Nullsechs.“ „Und seit dem biste hier?“, fragt der Trainer nach. Es entsteht eine Pause. Keiner spricht. „Was hat denn deine Mutter dazu gesagt?“, setzt der Trainer nach. „Meine Mutter?“, er grinst, „na die wußte ja, wo’s herkam. Die wußte ja, dass das erst seit mein Vater gestorben ist, passiert ist. Trotzdem scheiße.“, räumt Patrick ein. Die Gruppe raunt zustimmend. „Wie lange dauert denn bei dir in der Regel so’ne Schlägerei?“, fragt die Trainerin. Er grinst triumphierend. „Keene halbe Stunde.“ Allgemeines Gelächter. „Das ist ‘ne lange Zeit – für das Opfer“, gibt die Trainerin zu bedenken. „Sie können auch schreiben fuffzehn Minuten für die ganze Angelegenheit.“ Er grinst wieder selbstzufrieden. „Fünfzehn Minuten insgesamt?“ Die Trainerin will es genau wissen. „Also pro Minute zwei Monate Knast?“ Sein Lächeln erstirbt. Alle scheinen den Atem anzuhalten. Patrick bläst in die Backen. Kollektiv fällt der Groschen.

Möchten Sie ein Postkarten-Set bei uns bestellen? Schreiben Sie dazu eine Email an: presse@violence-prevention-network.de.