Leitung IT (m/w/d) „Netzwerk- und Systemadministration“ V013

Violence Prevention Network gGmbH ist ein Verbund erfahrener Fachkräfte, die seit Jahren mit Erfolg in der Extremismusprävention tätig sind. Mit 120 Mitarbeiter*innen arbeiten wir innerhalb Deutschlands mit rechtsextremistisch und islamistisch Gefährdeten sowie Radikalisierten und haben uns in vergangen 20 Jahren eine europaweit anerkannte Expertise erworben. In unserem Arbeitsfeld sind wir permanent mit neuen Herausforderungen konfrontiert, müssen Arbeitsansätze überdenken und neue Herangehensweisen entwickeln, denn auf bewährte Lösungen können wir aufgrund der sich ständig ändernden Ausprägungen von Extremismus nur selten zurückgreifen.

Wenn Sie dieses Team von engagierten Kolleg*innen mit Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung im Bereich der Netzwerk- und Systemadministration unterstützen möchten, diese Art der kreativen und eigenverantwortlichen Arbeit an Problemlösungen Ihrer Begabung und Ihrem Potential entspricht und Sie sich vorstellen können, an einem gesellschaftlich relevanten Thema in leitender Funktion mit zu arbeiten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Wir suchen ab sofort eine*n: Leitung IT (m/w/d) „Netzwerk- und Systemadministration“

39 Stunden/Woche, Arbeitsort: Berlin

 

Aufgaben:

  • Technischen Administration der gesamten IT-Infrastruktur der Organisation mit mehreren Standorten innerhalb Deutschlands (Inhouse Server, VMs, NAS-System)
  • Weiterentwicklung und Monitoring von IT-Netzwerk-Infrastrukturen (LAN, WAN, VPN)
  • Einrichtung und Monitoring eines Unified Endpoint Managements
  • Entwicklung und Administration einer Cloud-Infrastruktur (MS Teams, Exchange Online) für zu definierende Bereiche der Organisation
  • Steuerung der Einrichtung und Konfiguration mobiler Endgeräte der ca. 110 Mitarbeiter*innen (PCs, Notebooks, MacBooks, Smartphones)
  • Steuerung und ggf. Mitwirkung Mitarbeiter*innen-Support Remote und vor Ort
  • Bearbeitung von internen Störfällen und Entwicklung von bedarfsgerechten Lösungen
  • Dokumentation in unserem Ticket- und Dokumentationssystem
  • Monitoring der TK-Anlage am Hauptstandort
  • Unterstützung bei der Gewährleistung der Datenschutz- sowie Kryptisierungsanforderungen in Kooperation mit der Datenschutzbeauftragten der Organisation
  • Teamleitung IT-Bereich (1-2 Mitarbeitende)

 

Anforderungen:

  • Relevanter IT-Abschluss (z. B. Fachinformatiker*in für Systemintegration, IT-Systemelektroniker*in, Informatiker*in o. Ä.)
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich Netzwerk- und Systemadministration
  • Weitreichende Erfahrungen in IP-Netzwerken und Windows Umgebungen
  • Kenntnisse der aktuellen Windows-Betriebssysteme, sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen etc.
  • Idealerweise Kenntnisse der aktuellen Mac-Betriebssysteme (betrifft nur ca. 10-15 Endgeräte)
  • Dokumentationsfähigkeiten z. B. in unserem Ticketsystem
  • Kreativität und Eigeninitiative
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (mindestens C1)
  • Freundlichkeit und Teamfähigkeit
  • Organisationstalent, Zuverlässigkeit, Engagement

 

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Flache Hierarchien
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • 39-Stundenvertrag
  • Überstundenausgleich
  • Jahressonderzahlung
  • Günstige Arbeitszeiten, kein Schichtdienst, Wochenendarbeit nur in Notfällen
  • S- und U-Bahn vor der Tür
  • Kombination aus Homeoffice- und Officetätigkeit
  • Diensthandy
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Beratung und Coaching durch externe Expert*innen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit

 

Überzeugt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung inkl. CV, einem polizeilichen Führungszeugnis (kann nachgereicht werden) und Ihren Gehaltsvorstellungen, per Email an bewerbung@violence-prevention-network.de mit Nennung der Referenznummer V013 im Betreff.

 

Veröffentlicht am 16. Juni 2021