Studentische Hilfskraft (m/w/d) „Öffentlichkeitsarbeit“ P059

Das Programm proRespekt – gewaltfreie Schulen demokratisch gestalten begleitet Berliner Schulen dabei, eine von Anerkennung und Sicherheit geprägte Schulkultur zu fördern, die allen Kindern und Jugendlichen Lern- und Entwicklungschancen ermöglicht. Die teilnehmenden Schulen werden unterstützt, ihre individuellen Bedarfe und Entwicklungsvorhaben hinsichtlich Gewaltprävention, Demokratiebildung und der Verringerung von Schuldistanz zu formulieren und umzusetzen.

Ab dem 1. Februar 2023 bieten wir zur Unterstützung des Teams der Fachstelle proRespekt eine befristete Stelle.

Vergütung analog TVÖD EG 3, 10 Stunden/Woche, Einsatzort Berlin: Büro und remote

 

Aufgaben:

  • Erstellen des Jahresberichts: Redaktion, Infografiken
  • Abstimmung mit den Abteilung „Presse und Öffentlichkeitsarbeit“ der Träger
  • Mitwirken beim Redaktionsplan 2023
  • Berichterstattung von Veranstaltungen
  • Inputgestaltung für Social Media (Instagram)
  • Erarbeiten von Praxisbeispielen (3-6) mit Fokus auf Demokratiebildung und gewaltpräventive, beteiligungsorientierte Schulkultur: Interviews mit proRespekt-Coaches und -Pilot*innen, Texterstellung
  • Erarbeitung von Postern
  • Pflege der Website www.prorespekt.org
  • Recherchieren und Zusammenstellen von Veröffentlichungen und Veranstaltungen
  • Regelmäßiges Versenden des programminternen Fachbriefs
  • Recherche auf Social Media zu extremistischen Narrativen
  • Wissenschaftliche Quellenrecherche
  • Regelmäßige Teilnahme an Teammeetings
  • Formulierung der Rechercheergebnisse auf wissenschaftlichem Niveau

 

Anforderungen:

  • Laufendes Bachelor- oder Masterstudium (Erfahrung im Kommunikationsbereich wünschenswert)
  • Sehr gute Kenntnisse über Social Media-Funktionen
  • Anwendungskenntnisse von WordPress
  • Bestenfalls Anwendungskenntnisse von InDesign
  • Bestenfalls Kenntnisse zu Radikalisierungsmechanismen
  • Gutes Zeitmanagement und Zuverlässigkeit bei der Einhaltung von Fristen
  • Interesse an gesellschaftlich relevanten Themen
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Engagement

 

Wir bieten:

  • Ein multiprofessionelles Team
  • Mitwirkung in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Flache Hierarchien
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Ein internationales Netzwerk

 

Überzeugt? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung und Lebenslauf bis spätestens 15. Februar 2023 per Email. Bitte senden Sie diese an bewerbung[at]violence-prevention-network.de, mit Nennung der Referenznummer P059 im Betreff.

 

Veröffentlicht am 13. Januar 2023