Stellenausschreibungen

Violence Prevention Network gGmbH

ist ein Verbund erfahrener Fachkräfte, die seit zwei Jahrzehnten mit Erfolg in der Extremismusprävention sowie in der Deradikalisierung tätig sind. Durch seine Arbeit mit rechtsextremistisch und islamistisch Gefährdeten sowie Radikalisierten hat sich das Team von Violence Prevention Network über Jahre eine europaweit anerkannte Expertise im Bereich der Arbeit mit ideologisch motivierten Straftäter*innen erworben.

Über 100 Mitarbeiter*innen sind aktuell in acht Bundesländern sowie im europäischen Ausland für Violence Prevention Network gGmbH tätig. Neben den klassischen Ansätzen der Radikalisierungsprävention und Deradikalisierung setzen wir seit 2016 auch Projekte im Online-/Social Media-Bereich um.

Wir bitten um Verständnis, dass es bei Violence Prevention Network keine Praktikumsplätze gibt und wir keine Interviews für Bachelor- oder Masterarbeiten geben können.

AGG-Konformität und Datenschutz: Violence Prevention Network gGmbH achtet auf die AGG-Konformität von Stellenausschreibungen: Eingehende Bewerbungen werden nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und Talente unabhängig von Ethnie, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Identität, Nationalität, Behinderung oder Alter berücksichtigt. Bei gleicher Qualifikation werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Eventuelle Abweichungen sind ausschließlich den tatsächlichen Eigenheiten oder Voraussetzungen der zu besetzenden Stelle geschuldet. Die von Ihnen durch die Bewerbung mitgeteilten Daten verarbeiten wir, um Ihre Bewerbung bearbeiten und beantworten zu können. Eine Weiterleitung erfolgt ggf. intern. Sollten wir Sie für die ausgeschriebene Stelle nicht berücksichtigen können, löschen wir Ihre Daten nach drei Monaten. Die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier: Impressum & Datenschutz.

Director (m/f/d) „International Department“ P060

Violence Prevention Network is one of Europe’s leading practitioner hubs working nationally and internationally with over 120 experts. Our common goal is to support first-line practitioners, policy makers and researchers to bring about positive change in local efforts to prevent and counter violent extremism worldwide.

Regarding our international initiatives, we offer a full-time job in Berlin with monthly business trips within Europe and several intercontinental trips per year (esp. Central Asia, MENA region, North America).

Read more

Studentische Hilfskraft (m/w/d) „Öffentlichkeitsarbeit“ P059

Das Programm proRespekt – gewaltfreie Schulen demokratisch gestalten begleitet Berliner Schulen dabei, eine von Anerkennung und Sicherheit geprägte Schulkultur zu fördern, die allen Kindern und Jugendlichen Lern- und Entwicklungschancen ermöglicht. Die teilnehmenden Schulen werden unterstützt, ihre individuellen Bedarfe und Entwicklungsvorhaben hinsichtlich Gewaltprävention, Demokratiebildung und der Verringerung von Schuldistanz zu formulieren und umzusetzen.

Ab dem 1. Februar 2023 bieten wir zur Unterstützung des Teams der Fachstelle proRespekt eine befristete Stelle.

Vergütung analog TVÖD EG 3, 10 Stunden/Woche, Einsatzort Berlin: Büro und remote

Weiterlesen

Praktische Projektumsetzung (m/w/d) „Beratung und Intervention“ P057

Das Ziel der Beratungsstelle Bayern ist die Radikalisierungsvermeidung bzw. Deradikalisierung junger Menschen. Aufgabe ist es, gefährdete junge Menschen im Umfeld des extremistischen Salafismus schnell vor Ort anzusprechen und Ausstiegsprozesse aus einem bereits stattgefundenen Radikalisierungsprozess zu initiieren.

Zur Unterstützung unseres pädagogischen Teams in Bayern bieten wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Stelle.

Vergütung analog TV-L EG 11, 39 Stunden/Woche, Einsatzort Bayern, Büro in München

Weiterlesen

Werkstudent (m/w/d) „Bereich IT“ P056

Wir bieten ab sofort zur Verstärkung unseres IT-Teams eine Stelle als Werkstudent (m/w/d). 

Vergütung analog TVÖD EG 3; 19,5 Stunden/Woche; Arbeitsort: Berlin, Büro und remote

Weiterlesen

Pädagogische Mitarbeit (m/w/d) „Umsetzung in den Bereichen: Beratung, Fortbildung und Intervention“ P055

Die BERATUNGSSTELLE Sachsen von Violence Prevention Network wendet sich an Menschen mit Fragen im Themenfeld des religiös begründeten Extremismus. Sie bietet Maßnahmen der Prävention, Intervention und Deradikalisierung für Betroffene im Umgang mit religiös begründetem Extremismus an.

Zur Unterstützung des Teams der Beratungsstelle Sachsen bieten wir ab 1. April 2023 (vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel) eine Stelle. Diese ist zunächst bis 31. Dezember 2023 befristet, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Vergütung analog TVÖD EG 11, Teilzeit (ca. 25 Stunden/Woche), Einsatzort: Sachsen, Büro: Leipzig

Weiterlesen

Praktische Projektumsetzung (m/w/d) „Entwicklung von E-Learning-Tools in der Erwachsenenbildung” P054

Der Fachbereich Prävention Online von Violence Prevention Network bringt Erkenntnisse und Erfahrungen der verschiedenen Off- und Online-Maßnahmen des Trägers zusammen, entwickelt neue digitale Projekte, die die bestehenden Strukturen der Präventionspraxis zielführend ergänzen und erprobt neue Ansätze der internetbasierten Radikalisierungsprävention.

Wir bieten zur Unterstützung unseres Teams vom Fachbereich Prävention Online ab sofort eine freie Stelle zur Projektumsetzung beim Entwickeln von E-Learning-Tools in der Erwachsenenbildung (für bspw. Multiplikator*innen der politischen Bildung oder im Justizvollzug etc.)

Vergütung analog TVÖD EG 11; 19,5 Stunden/Woche; Arbeitsort: Berlin, Büro und remote

Weiterlesen

Pädagogische Mitarbeit (m/w/d) „Deradikalisierung im Niedersächsischen Strafvollzug“ P051

Seit 2017 arbeitet Violence Prevention Network im Justizvollzug und in der Bewährungshilfe des Landes Niedersachsen. Die Arbeit umfasst Maßnahmen der Prävention, Intervention und Deradikalisierung für Jugendliche, (junge) Erwachsene, ihre Angehörigen sowie für Fachpersonal mit Fragen im Phänomenbereich Islamismus. 2022 neu hinzugekommen ist der Phänomenbereich Rechtsextremismus/Antisemitismus. Da sich fremdenfeindliche, extremistische, rassistische und demokratiefeindliche Ansichten in beiden Phänomenbereichen feststellen lassen, finden die Gruppentrainings und Präventionsworkshops zukünftig auch phänomenübergreifend statt.

Ab dem 1. Februar 2023 bieten wir zur Unterstützung unseres Teams in Niedersachsen eine freie Stelle für die pädagogische Mitarbeit im Rahmen der phänomenübergreifenden Beratung, Intervention und Deradikalisierung im Strafvollzug.

Vergütung analog TV-L EG 11, Teil- oder Vollzeit, Einsatzort: Niedersachsen, Büro: Hannover

Weiterlesen

Pädagogische Mitarbeit (m/w/d) „Beratung, Intervention sowie Fortbildung und Prävention“ als Elternzeitvertretung P050

Die BERATUNGSSTELLE Hessen von Violence Prevention Network wendet sich an Jugendliche, Eltern und Fachpersonal mit Fragen im Themenfeld Extremismus. Sie bietet Maßnahmen der Prävention, Qualifizierung und Deradikalisierung als Antwort auf die allgemeine Hilflosigkeit im Umgang mit dem Phänomenbereich religiös begründeter Extremismus. Die Beratungsstelle fördert die Stärkung der Toleranz von unterschiedlichen Weltsichten sowie die Früherkennung, Vermeidung und Umkehr von Radikalisierungsprozessen. Die Intervention bei beginnenden Radikalisierungsprozessen und die zielgerichtete Deradikalisierungsarbeit setzen dort an, wo Menschen einen Ausweg aus extremistischen Ideologien suchen.

Ab dem 1. März 2023 bieten wir zur Elternzeitvertretung eine zunächst bis zum 15. März 2024 befristete Stelle.

Vergütung analog TV-H EG 11; 34,5 Stunden/Woche, Einsatzort: Hessen (Büro in Frankfurt)

Weiterlesen

Inhalte, Zielgruppen, Maßnahmen - Die Broschüre über unsere Arbeit zum Download
Broschüre Violence Prevention Network
Broschüre Violence Prevention Network
Download