Auszeichnungen

Auszeichnungen, Mitgliedschaften und mehr

Immanuel Kant-Weltbürger-Preis, 2019

Judy Korn erhält am 18. Mai 2019 den 7. Kant-Weltbürger-Preis für mutigen Einsatz gegen physische und strukturelle Gewalt.

25 Frauen, die unsere Welt besser machen, 2016

Judy Korn wurde von der Edition F als eine der “25 Frauen, die unsere Welt besser machen” ausgezeichnet für ihr Engagement im Bereich Rechtsextremismus.

Die Beratungsstelle Hessen ist ein "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen", 2016

Unter dem Motto „NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ wurden aus 1000 eingereichten Bewerbungen 100 Projekte ausgewählt, die eine überzeugende Antwort auf die Frage geben, wie gemeinschaftliches Handeln innovative Lösungen für Herausforderungen von morgen bieten kann.

Ossip-K.-Flechtheim-Preis für Mohamed Ibrahim und Shemi Shabat, 2015

Der Deutsch-Palästinenser Mohamed Ibrahim und der Israeli Shemi Shabat von Violence Prevention Network gehen im Rahmen des Projektes MAXIME Berlin gemeinsam in Schulen und räumen in interreligiösen Workshops für Schüler*innen und Multiplikator*innen mit hartnäckigen Vorurteilen zum Nahostkonflikt auf. Für dieses Engagement zeichnete sie der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. und die Humanismus Stiftung Berlin am 11. Oktober 2015 mit dem Ossip-K.-Flechtheim-Preis aus.

Berliner Präventionspreis der Landeskommission Berlin gegen Gewalt für MAXIME Berlin, 2015

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt verlieh MAXIME Berlin am 17. September 2015 den Sonderpreis der Securitas GmbH. Mit der Verleihung dieses Preises werden besondere Leistungen im Bereich der Gewalt- und Kriminalitätsprävention gewürdigt und unterstützt.

Aufnahme in die “RAN Collection of Approaches and Practices” – Best-Practice-Datenbank der Europäischen Kommission, 2012 und 2015

Die RAN Collection stellt Organisationen im Bereich Prävention und Deradikalisierung vor. Die Datenbank unterstützt die Arbeit der Europäischen Kommission im Bereich „Preventing Radicalisation to Terrorism and Violent Extremism: Strengthening the EU’s Response“.

„Wirkt!-Siegel“ für Deradikalisierungstrainings im Strafvollzug, 2013

Das gemeinnützige Analysehaus Phineo verlieh Violence Prevention Network und dem Programm „Verantwortung übernehmen – Abschied von Hass und Gewalt“ am 2. September 2013 in Berlin das „Wirkt!-Siegel“. Geprüft wurden 23 Organisationen, die sich gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus und für Demokratie in der Bundesrepublik engagieren. Hinsichtlich des Wirkpotentials des Programms ist Violence Prevention Network als einzige Organisation von insgesamt 17 prämierten NGOs in allen Kategorien als herausragend bewertet worden.

Aufnahme von Judy Korn in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“, Robert Bosch Stiftung, 2011

2011 zeichnete die Robert Bosch Stiftung die Violence Prevention Network Mitbegründerin und Geschäftsführerin Judy Korn mit der Aufnahme in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aus. „Die Mitglieder, engagieren sich für andere Menschen, bringen sich ein und leisten einen wichtigen Beitrag für das Miteinander in unserer Gesellschaft“, so die Stiftung.

Auszeichnung von Judy Korn als eine der „100 Frauen von morgen“, Initiative Deutschland – Land der Ideen, 2011

Um den Standort Deutschland zu positionieren, bedarf es zahlreicher Akteure und Partner aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen, aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft. Die Initiative zeichnet Ideen in Wettbewerben aus, macht sie in Projekten sichtbar und motiviert, die Themen weiter umzusetzen.

Nominierung von Violence Prevention Network für den Deutschen Engagementpreis, 2011

Der Deutsche Engagementpreis würdigt das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland. Er wird vom Bündnis für Gemeinnützigkeit verliehen und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Zukunftsfonds der Generali Deutschland Holding AG gefördert.

Auszeichnung von Judy Korn als Ashoka Fellow, 2007

Die Ashoka Deutschland gGmbH zeichnete Judy Korn 2007 als Ashoka Fellow aus. Die Organisation sucht und fördert in ca. 70 Ländern Sozialunternehmer*innen, die sich innovativ, pragmatisch und langfristig für einen wesentlichen, positiven Wandel in ihrer Gesellschaft einsetzen.

Mitgliedschaften

Bundesarbeitsgemeinschaft Religiös Begründeter Extremismus, 2016

Thomas Mücke ist Mitglied im Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Religiös Begründeter Extremismus.

Bundesarbeitsgemeinschaft Einstieg zum Ausstieg, 2014

Dachverband von Projekten für Ausstiegswillige aus dem Rechtsextremismus

Strukturförderung, 2015 - 2019

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bewilligte Violence Prevention Network als einem von 27 bundesrelevanten Trägern im Januar 2015 eine 5-jährige Förderung zur Strukturentwicklung mit dem Schwerpunkt „Deradikalisierung im Strafvollzug“.

IMPACT Europe, 2014

Judy Korn ist seit 2014 Mitglied im Advisory Board von IMPACT Europe, das sich mit der Frage von Wirksamkeit deradikalisierender Maßnahmen in ganz Europa befasst.

Leitung einer Working Group im Radicalisation Awareness Network (RAN), 2012 - 2013 + seit 2015

Aufgrund seiner Expertise und Erfahrung auf dem Gebiet der Extremismusprävention und Deradikalisierung gehörte Violence Prevention Network dem Steering Committee des RAN an. Von 2012 bis 2013 leitete Violence Prevention Network gemeinsam mit EXIT Schweden die Working Group “Deradicalisation and exit interventions”. Seit November 2015 leitet Violence Prevention zusammen mit EXIT Schweden die neu geschaffene Working Group RAN EXIT.

Northern Ireland Association for the Care and Resettlement of Offenders (NIACRO), 2010

International wurde der Ansatz von Violence Prevention Network gemeinsam mit dem Projektpartner Northern Ireland Association for the Care and Resettlement of Offenders nach Nordirland übertragen.

Inhalte, Zielgruppen, Maßnahmen - Die Broschüre über unsere Arbeit zum Download
Broschüre Deradikalisierung, Intervention, Prävention
Broschüre Deradikalisierung, Intervention, Prävention
Download