Beratungsstelle Thüringen

Coaching und Fortbildungen für Multiplikator*innen im Themenfeld Islam

Islam in Thüringen: Unter den rund 2,1 Millionen Bürgerinnen und Bürgern in Thüringen leben 7000 Menschen muslimischen Glaubens. Neben den größeren Gemeinden in Jena, Nordhausen und Erfurt gibt es kleinere in Eisenach, Weimar, Gera und Mühlhausen. Auch vor dem aktuellen Zuzug von Flüchtlingen gab es in Thüringen bereits Menschen muslimischen Glaubens aus über 40 Nationen. Zuweilen gibt es in Thüringen jedoch auch Anflüge von Islamfeindlichkeit. Derartigen Vorurteilen und Ängsten kann durch eine Auseinandersetzung über ihre Entstehung und Manifestierung vorgebeugt werden.

Für interessierte Institutionen bietet die Beratungsstelle Thüringen daher Coachings und Fortbildungsveranstaltungen im Themenfeld Islam an. Primäres Ziel ist es, die Handlungskompetenz der Mitarbeiter*innen zu stärken. Zusätzlich geht es um das Erkennen islamophober Argumentationsweisen mit dem Ziel, sich Strategien zur Auflösung und/oder Entschlüsselung dieser anzueignen. Das ist die Voraussetzung für eine lösungsorientierte und bewertungsfreie pädagogische Haltung und einen zielgerichteten Umgang miteinander. Zielgruppe der Coachings und Fortbildungsveranstaltungen ist das Fachpersonal der Kinder- und Jugendhilfe sowie Lehrkräfte und Pädagog*innen.

Coaching

Die Beratungsstelle Thüringen bietet einen Ansatz der individuellen Unterstützung im Sinne eines prozessorientierten Coachings an. Wo Wissensvermittlung allein den komplexen Herausforderungen im Arbeitsalltag nicht gerecht werden kann, verhilft Coaching zu mehr Handlungssicherheit im Umgang mit Menschen, die einen anderen kulturellen oder religiösen Hintergrund haben.

Ein Coaching kann sinnvoll sein, wenn in Ihrem Arbeitsumfeld

  • muslim*innenfeindliche Tendenzen auftreten und vermehrt zum Problem werden,
  • rudimentäre Islam-Kenntnisse zu Arbeitshemmnissen führen oder
  • religiöse Haltungen von Klient*innen zunehmend radikal erscheinen.

In diesen Fällen bieten wir prozessorientierte Coachings an, die an die Ausgangslage der Anfragenden anknüpfen. Sie umfassen Formate der Fallanalyse, sollen zur Reflexion der eigenen Haltung anregen und im Ergebnis zur Eigeninitiative befähigen. Individuelle Arbeitsfelder und/oder Teamstrukturen werden dabei ebenfalls berücksichtigt.  

Wie wir arbeiten

Unsere Angebote basieren auf einem systemisch-ressourcenorientierten Ansatz, der davon ausgeht, dass die Teilnehmenden zugleich die Expert*innen für die zu entwickelnden Lösungen sind. Dementsprechend werden ihr Wissen, ihre Haltungen und Kompetenzen wertschätzend aufgegriffen und als Ausgangspunkt für die Entwicklung zu ihnen passender Beratungen verstanden. Wesentlicher Bestandteil ist eine sorgfältige Reflexion der eigenen Rolle und Haltung, denn die unmittelbare Begegnung mit den Menschen ist zwar alltäglich, aber nicht der bewusste Dialog oder die gewollte Kommunikation. Hierzu sollen neue Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.  

Wen wir erreichen möchten

Die Angebote der Beratungsstelle Thüringen sind grundsätzlich für alle Menschen und Institutionen gedacht, die Beratung oder Unterstützung in der Auseinandersetzung mit den Themenkomplexen Islam, Radikalisierung und Islamkritik und –feindlichkeit benötigen.  

Was wir erreichen möchten

Neben der Sensibilisierung und Wissenserweiterung ist die Steigerung der individuellen Handlungskompetenz ein wesentliches Ziel des Coachings. Wir verfolgen ein weiter entwickeltes Verständnis für einen lösungsorientierten Umgang miteinander und für die eigene Berufsrolle, das Kommunikationsbarrieren im Arbeitsumfeld überwinden kann – ob im Team oder gegenüber Klient*innen. Wenn Sie Interesse an einem Coaching haben, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email. Die Angebote der Beratungsstelle Thüringen sind kostenlos und für alle Personen zugänglich.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

In einer Welt, die zunehmend geprägt ist von Extremismus und Terror, braucht es Menschen, die Austausch und Verständigung unter denen befördern, die dafür (noch) zugänglich sind.

Jetzt spenden

Fortbildungen

Fortbildungsveranstaltungen zu drei unterschiedlichen Themenkomplexen

Islam

  • Theologische Grundlagen des Islam und religiöse Alltagspraxis
  • Islam und sein Verhältnis zu Menschen- und Grundrechten, Gewaltfreiheit, Gleichberechtigung und Religionsfreiheit
  • Geschlechterrollen im Islam
  • Islamische Strömungen und ihre kulturellen Hintergründe

Radikalisierung

  • Überblick über die salafistische Szene und ihre differenzierten Erkennungsmerkmale
  • Klassische Argumentationsmuster (als Rechtfertigung für Gewalthandlungen) und ihre Gegennarrative
  • Begriffsbestimmung: Religion, Traditionalismus und Fundamentalismus

Islamkritik und Muslim*innenfeindlichkeit

  • Islam und Menschen islamischen Glaubens in der Alltagswahrnehmung und in den Medien
  • Klärung und Einordnung von Begrifflichkeiten
  • Analyse von islamkritischen und -feindlichen sowie rassistischen Positionen und ihre Gegennarrative
  • „Das Fremde und das Eigene“ – Haltung zwischen Verständnis und Grenzziehung

Die Fortbildungsveranstaltungen sind für 10-15 Teilnehmer*innen konzipiert und dauern je nach Fortbildungsinhalt jeweils 6 – 8 Stunden (inkl. Pausen). Die Veranstaltungen verstehen sich als „Abrufangebote“ – Termin und Ort werden individuell vereinbart. Sie können die Fortbildungen auch online buchen unter denkbunt-thueringen.de/fortbildung/  

Ziele

  • Verhaltenssicherheit im Sinne einer Kompetenzerweiterung, Aktivierung und Professionalisierung für den Umgang mit vorurteilsmotivierten Menschen
  • Eigenständigkeit bei der Erarbeitung konkreter Strategien in der Auseinandersetzung mit radikalen, demokratiefeindlichen sowie islamophoben Phänomen in Thüringen
  • Nachhaltigkeit im Sinne einer dauerhaften Ansprechperson für den Themenbereich vor Ort

Ansatz

Unsere Angebote basieren auf einem systemisch-ressourcenorientierten Ansatz, der davon ausgeht, dass die Teilnehmenden zugleich die Expert*innen für die zu entwickelnden Lösungen sind. Dementsprechend werden ihr Wissen, ihre Haltungen und Kompetenzen wertschätzend aufgegriffen und als Ausgangspunkt für die Entwicklung zu ihnen passender Inhalte verstanden. Wesentlicher Bestandteil ist eine sorgfältige Reflexion der eigenen Rolle und Haltung, denn die unmittelbare Begegnung mit den Menschen ist zwar alltäglich, aber nicht der bewusste Dialog oder die gewollte Kommunikation. Hierzu sollen neue Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Kontakt

BERATUNGSSTELLE Thüringen
Anger 35
99084 Erfurt

0361 - 30 26 20 31
Downloads:
Flyer Beratungsstelle Thüringen – Coaching
Flyer Beratungsstelle Thüringen – Coaching
Download
Flyer Beratungsstelle Thüringen – Fortbildungen
Flyer Beratungsstelle Thüringen – Fortbildungen
Download
Flyer Beratungsstelle Thüringen – Islam im Dialog DE
Flyer Beratungsstelle Thüringen – Islam im Dialog DE
Download
Beratungsstelle Thüringen – Islam im Dialog – Leitfaden für Schulen
Beratungsstelle Thüringen – Islam im Dialog – Leitfaden für Schulen
Download
Flyer Advice Centre Thuringia – Islam in Dialogue EN
Flyer Advice Centre Thuringia – Islam in Dialogue EN
Download
Gefördert vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit